LOUISE LANG
GLASMACHER

AKTUELL

1.4.2017 - 14.7.2017

Lehrer - Meister - Schüler

Die Glasmacher an der Glasfachschule Zwiesel werden präsentiert im Museumsschlösschen Theresienthal: Ambros Hofmann, Bernhard Schagemann, Hans Wudy, Eduard Mühlehner, Alois Saller, Thorsten Schubert, Heinz, Fischer, Dominik Armbruster, Veronika Beckh, Barbara Ebner von Eschenbach, Manuel Ertl, Lukas Giger, Louise Lang, Frank Meurer, Markus Marschmann, Jonas Niedermann, Paul Osterberger, Henriette

MEHR

der Raum dazwischen

Innenräume

An jedem Stück wurden zwei gegenüberliegende aber unterschiedliche Flächenformen mit einem groben Schliff hervorgearbeitet. Mithilfe der stehengebliebenen Klarglasflächen entstehen neue Durchblicke und Räume durch die Hohlgefäße des sechsteiligen Ensembles.

MEHR

eine Vasenserie

geschliffene Strukturen

Bei dieser Vasenserie habe ich alle Rohlinge am Glasofen freihand gefertigt und anschließend die Oberfläche mit einem Flexschleifgerät bearbeitet. Für mich besteht der Reiz darin, eine Zeichnung in die Dreidimensionaltiät umzusetzen und den Gegebenheiten jeder einzelnen Vase gerecht zu werden.

MEHR

beobachten wie Glas bricht

Sprünge

In der Vielseitigkeit des Werkstoffes Glas konzentriere ich mich auf die Grundbegebenheiten. Temperaturunterschiede provozieren Spannungen und diese verursachen wunderschöne Strukturen im Glas, die ich festhalten will. Diese Sprünge festzuhalten ist ein Balanceakt zwischen heil und kaputt, also ein ständiges Beobachten des Materials. Es geht um die

MEHR

drei verschiedene Formen

Kubus, Hülse & Center

Kubus Der Kubus ist eine ausgeglichene Form, deren Proportion durch den optischen Knick zerstört wird. Ein schönes Tannengrün ziert diese Form inklusive einem Glasfaden am Mundrand. Der große Kubus misst ca. 30 cm in der Höhe und ist nach dem Glasmachen zusätzlich beschliffen worden. Die kleinen Kuben

MEHR

Formidee

Module

In der Modulserie verfolge ich eine Formidee, bei der ich in der Proportion alle Möglichkeiten auslote. Jedes Modul besteht aus vier Teilen, die beim Glasmachen präzise zusammengesetzt werden. Die Objekthöhe pendelt zwischen 13 cm und 25 cm, der Durchmesser an der breitesten Stelle zwischen 10 cm

MEHR

29. Juli 2012 – 2. August 2014

Weiberwalz

Eine Woche nachdem ich meinen Gesellenbrief als Glasmacherin in den Händen hielt, begann meine zweijährige Studienreise rund um den Glasglobus. Zusammen mit meiner Kollegin Franca Tasch reiste und arbeitete ich für Kost und Logis in Europa, Amerika, Australien und Asien. Unsere Erlebnisse haben wir in einem

MEHR

eine samtige Oberfläche

Mattiertes

Die Außenseite der Schalen wurde satiniert, die samtige Oberfläche schmiegt sich den Händen an.

MEHR

dreimal

Trinkgläser

Große Trinkgläser aus Klarglas, transparentfarbige Gläser und Trinkgläser mit farbigem Mundrand.

MEHR